M A L E R E I                                                                                                               Doris Maria Weigl  &  Peter Mario Werner                                                                                                                            


Serie "Macht"   -    Kohle auf Zeichenpapier  -  Doris Maria Weigl

Wladimir

 

"Versprechen habe ich nur meiner Mama gegeben, als ich noch jung war."

Angela

 

"Jeder hat seine Art, zurückzuschlagen.

Schweigen kann`s auch mal sein."

Barack

 

"Wir handeln in aufgeklärtem Selbstinteresse."



 

 

 

 

 

" M U T E " 

 

Serie


Graphit,

Gold und Aquarell auf Zeichenpapier

 

Doris Maria Weigl

 

2015



" L A E T U S "

 

Acryl auf Leinen


Doris Maria Weigl


2015



Geschichten.

Erlebnisse.

Bedeutend oder ganz klein.

Von Menschen wie dir.

 

Emotionen. Gedanken. Sehnsüchte. Ängste.

 

Wir haben Menschen angesprochen.

Auf der Straße, im Park, im Einkaufszentrum, im Kaffeehaus.

Sie nach dem einem besonderen Erlebnis gefragt. Und nach dem, was sie dabei empfanden.

 

Während sie erzählten, haben wir sie fotografiert . Diese Fotos standen uns Modell, Modell, um diesem einen Augenblick auf Papier ein Gesicht verleihen zu können ...          

weiter zu deren Erzählungen




FRÜHWERKE



"Barock rocks!!!"

 

"WHY" im Stile der alten Meister

Birthday present by Doris Maria Weigl - 2014

 

Acryl auf Holz in antikem Rahmen mit Gold


"Lachen"

 

Projekt: Doris Maria Weigl & Peter Mario Werner

2015

 

Acryl auf Leinen - 120 x 100


"Gerichtszeichnung" illustriert für Amnesty International

Doris Maria Weigl - 2014


"Magenta`s Gemälde" in Petersburger Hängung


"Douleur" - L`Hédonie - 2014    -  Bleistiftsudie  und   Acrylbild mit Stahl und Blut


Fallen Angel    -   Projekt: Doris Maria Weigl & L`Hèdonie  -  2014  -  Acryl, Blut und Stahl auf unbehandeltem Leinen, 120 x 150

 

„Einst war sie das Licht, der hellste, der strahlendste Stern am Firmament. Sie war schön, schön wie nur Engel es zu sein vermögen. Und er war stolz auf sie. Stolz darauf, sie an seiner Seite zu wissen, sie zeigen, sie präsentieren zu dürfen. Sie war das Prunkstück seiner Sammlung und jeder, der sie sah, wusste, wie mächtig er sein musste, einen Engel wie diesen besitzen zu können.


Eines Tages jedoch, da wollte sie mehr. Mehr als nur zu scheinen. Sie wollte sein. Sein wie er.

Daraufhin verstieß er sie. Er nahm ihr die Schönheit. Und er nahm ihr die Flügel.
Und sie fiel hinab in einen brennenden See aus Schwefel.
Und sie war nicht mehr schön.
Und sie war nicht mehr...
 


"Würdest Du?" von Magenta - 2014

Acrylbild auf Leinen


"Allegorie des Todes" Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O.



Studie zu Acrylbild "Fuse" von Magenta - 2014


"SPIDER" - von Doris Maria Weigl


 Einmal, als ich noch klein war, warfen Burschen mit lebenden Spinnen nach mir.

Ich dachte damals, ich hätte sie überall, an meinem Körper, unter meinem Kleid, in meinen Haaren.

Ich spürte sie krabbeln, ich spürte sie beißen, beinahe war mir, als könnte ich sie hören!

 

Seit diesem Tag habe ich panische Angst vor diesen Tieren.

 

"Spider" ist meine Art, mit dieser Angst umzugehen, mit ihr fertig zu werden.

Denn nichts ist schöner, als die eigene Angst zu besiegen!

 



"Marasmus" Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O., 2014 - Acryl auf Holz, 50 x 60


Ausstellung "LAUT!"

 "Gemälde, Grafiken, Gefühl."    in Gumpoldskirchen

 

+  +  +  P R E S S E M E L D U N G E N   zur   Ausstellung   "LAUT!"  +  +  +


"Bahati" von Magenta, 2014 - Acryl auf Leinen, 70 x 50

"Bahati" - Suaheli für "Glücklich"

 

Nur 30 Euro genügen, um einem Menschen in den ärmsten Regionen dieser Welt das Augenlicht zu schenken - 50 Augenlichter für "BAHATI" !

Den Verkaufspreis von 1.500 Euro  dieses Gemäldes "BAHATI" spenden wir nur zu gerne und aus vollem Herzen für die wunderbare Aktion "LICHT FÜR DIE WELT" .


Serie "Faces" von Magenta, 2014 - Tusche auf Papier, 14 x 18


F O T O S E R I E    Projekt: Doris Maria Weigl - 2014


Studie zu "Nr. 1" Projekt: Doris Maria Weigl & Peter Mario Werner, 2014 - Graphit auf Papier, 30 x 20


Serie "Faces" Projekt: Doris Maria Weigl & L`Hédonie, 2014 - Acryl auf Papier, 30 x 40


"Kiss" von Magenta, 2014 - Acryl auf Leinen, 40 x 40


"Douleur" Projekt: Doris Maria Weigl & L`Hédonie, 2014 - Bleistiftskizze, 30 x 20 / Acryl und Stahldraht auf Leinen, 30 x 80


"RED" Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O., 2014 - rote Tusche auf Papier, 14 x 18


"Vicar in red & gold" aus der Serie “Undekalog 1” Projekt: Doris Maria Weigl & Peter Mario Werner, 2014 - Acryl und Gold auf Leinen, 25 x 30


"If I was" Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O., 2014 - Acryl und Lack auf Metall, 20 x 28


"Moral" aus der Serie "Undekalog" von Magenta, 2014 - Acryl und Gold auf Leinen, 50 x 70


Werk aus der Serie "Undekalog" - 1.  "Du sollst neben mir keine anderen Götter haben." , 2014 - Geld auf Holzkreuz


"Tempel Gottes" von Magenta, 2014 - Acryl auf Leinen, 60 x 80                          


Werke Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O.  aus der Serie "Undekalog" - Thema: "Du sollst nicht töten", 2014 - Acryl auf Leinen, Tusche auf Papier


"Element 13" von Magenta, 2014 - Acryl und Gold auf Leinen, 18 x 24


"Family" von Magenta, 2014 - Acryl auf Leinen, 40 x 50


"WHY'NCENT" Projekt: Doris Maria Weigl & Peter Mario Werner, 2014 - Acryl auf Leinen - Selbstportrait im Stil von Vincent van Gogh, 40 x 40


Serie "Minutes" Projekt: Doris Maria Weigl & Peter Mario Werner, 2014 - Acryl auf Leinen, 40 x 50 / Graphit auf Papier, 20 x 30


"Fallen Angel" Projekt: Doris Maria Weigl & L`Hédonie, 2014 - Acryl, Blut und Stahldraht auf Leinen, 120 x 150

„Einst war sie das Licht, der hellste, der strahlendste Stern am Firmament. Sie war schön, schön wie nur Engel es zu sein vermögen. Und er war stolz auf sie. Stolz darauf, sie an seiner Seite zu wissen, sie zeigen, sie präsentieren zu dürfen. Sie war das Prunkstück seiner Sammlung und jeder, der sie sah, wusste, wie mächtig er sein musste, einen Engel wie diesen besitzen zu können.

Eines Tages jedoch, da wollte sie mehr. Mehr als nur zu scheinen. Sie wollte sein. Sein wie er.

 

Daraufhin verstieß er sie. Er nahm ihr die Schönheit. Und er nahm ihr die Flügel.
Und sie fiel hinab in einen brennenden See aus Schwefel.
Und sie war nicht mehr schön.
Und sie war nicht mehr gut.
Und sie war nicht mehr.“

 

In der römischen Mythologie steht „Luzifer“ als poetische Bezeichnung für den Morgenstern, die Venus.
Im Christentum bezeichnet „Luzifer“ den Satan. Den, der so sein wollte, wie der Herr.


  

Acryl, blood and steel on raw canvas, 120 x 150

„Once she was the light, the bright, the lucent star on firmament. She was gorgeous, gorgeous as only angels can be. And he was proud of her. Proud of her being by his side. Showing her, presenting her. She was the centerpiece of his collection and everybody who saw her knew how potent he was to possess an angel like her.

But one day she wanted more. More than just appear. She wanted to be. Be like him.

Hereupon he throwed her out. He took her beauty. And he took her wings.
And she fell down in a sea of sulphur.
And she wasn’t gorgeous anymore.
And she wasn’t well anymore.
And she wasn’t.“

In Roman mythology „Lucifer“ stands for the morning star, the Venus.
In Christianity „Lucifer“ stands for Satan. For the one who wanted to be like the Lord.

 

 


Serie "Angst" aller 4 Künstler, 2013 - Acryl, Gold und Stahldraht auf Leinen / Collage, 30 x 30


"Rosebud" Projekt: Doris Maria Weigl & L’Hédonie, 2013 - Acryl auf Leinen, 80 x 80

"War“ Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O., 2013 - Tusche und Acryl auf Papier


"Farin Urlaub“ von Magenta, 2013 - Acryl auf Leinen, 70 x 60

"It’s supper-time“ Projekt: Doris Maria Weigl & Frenzy O., 2013 - Tusche auf Papier, 40 x 30

Die Emotionisten zeichnen und malen für einen guten Zweck - "Licht für die Welt“ - 2013


Interview mit Frenzy O. - 2013


"Ida“ von Magenta, 2013 - Acryl und Pflaster auf Leinen, 80 x 100